27.07.14

Wolfgang Vogel - Der DDR Anwalt mit dem goldenen Mercedes (GMD2014)


Meinen allgemeinen Blogeintrag zu den Dreharbeiten der Geschichte Mitteldeutschlands 2014 findet ihr hier

Die Wolfgang Vogel Folge drehten wir in Zeitz und in Berlin. Sie spielt von den 50ern bis Ende der 70er. Aus logistischen Gründen mussten wir ziemlich viel bauen. Unglaublich, aus was für einer Bruchbude wir ein "Schönes Büro" zauberten. Das Auto und der Bus kamen wieder von Planetcars LE  und Frank Brückner fertigte uns Briefe und Akten an. Mein Assistent, Andreas Eisenach, wurde zum Fischeflüsterer, nachdem wir mit den Fischen, im Aquarium, mehrmals das Hotel wechselten. Sie haben überlebt. 


 

©mdr /Andreas Lander


©mdr/Andreas Lander

Geschichte Mitteldeutschlands 2014



Im März/April drehte ich meine dritte Staffel der GMD wieder mit dem altbewährten Team. Die Saxonia Entertainment, mit Sascha Beier als wundervoller Produktionsleiter, war ausführende Produktion. Katrin Thomas, als Producer und Tilo Gläser als Erster Aufnahmeleiter kamen von der Sinn Filmproduktion dazu. Die SCC Baubühne aus Leipzig machte wieder den gesamten Dreh als Baubühne, Requisitenfahrer und Setdresser.
Wir suchten in Mittedeutschland und Berlin insgesamt 43 Motive, drehten 5 Folgen vom
17. Jahrhundert bis in die 1970er, von Sibirien bis New Orleans und es war wirklich Rock'n Roll in meinem Kopf. Regie teilten sich der tolle Pepe Pippig und Gabriele Rose. Regieassistenz war wieder Armella Bruckböck, Kostüm Lena Wolf und als Set-Al rockte das Ding Simon Trempnau.
Die Grafik wurde wieder von Frank Brückner und von McCopy in Leipzig gemacht, ist ja jedes Jahr eine Schlacht.
Zu jeder einzelnen Folge gibt es nochmal einzelne Beiträge unter nachfolgenden Links.

Wolfgang Vogel - Der DDR - Anwalt mit dem goldenen Mercedes Regie: Pepe Pippig

06.07.14

Deutsche Krebshilfe - Ratgeberserie

Im Mai hatte ich zum ersten Mal das Vergnügen mit dem Team der Media Consulta zu drehen. Der Kontakt kam über meinen alten Kollegen Oliver Spinedi (nochmal Danke!) und wir drehten vier Spots für die Deutsche Krebshilfe. Mit der Media Consulta und im speziellen Anja Pavlov als Produktionsleitung und Sandra Ludley als Producer, war es eine wirklich schöne und entspannte Zusammenarbeit. Immer wieder gerne. Sie brachten ein tolles Team zusammen.
Regie machte Stefan Herrmann und Kamera Markus Nestroy. ... passte einfach!

Bisher sind nur drei Filme einfügbar... den Vierten findet man unter diesem Link.

01.07.14

Annett Louisan - Kannst Du denn wirklich nur an Fussball denken

Das war vielleicht mal eine schnelle Nummer. Innerhalb kürzester Zeit organisierten wir in Hamburg diesen Dreh, um dann mit dem Eröffnungsspiel der WM2014 auf dem TV zu shooten.
Ausführende Produktion war 3eins Kommunikation und ansonsten waren wir wieder im alten Dreamteam aktiv. Pepe Pippig (Regie) , Alexander Palm (DoP) und Armella Bruckböck (Regieassistenz) ... die vier Musketiere zusammen in Hamburg, wieder im Auftrag der Stage, wieder im Zusammenhang mit dem Musical DAS WUNDER VON BERN und wieder war es wirklich eine tolle Zusammenarbeit und eine schöne Zeit... mit dem wirklich tollen Licht von Hans Werner Huhnke.
Ich suchte die Drehlocation (danke nochmal an alle aktivierten Kontakte) und fand das wirklich wundervolle Projekt/Loft.23 ... tolle Motivgeber..... und durfte mal wieder Fussball einrichten... der rote Faden des letzten halben Jahres, irgendwie.

Viel Spaß beim Gucken, trotz aktuellem WM-Fieber ;)

13.05.14

Stage.TV - Das Wunder von Bern (Musical)

... und dann heisst es auf einmal "Wir drehen Sequenzen aus dem Film "Das Wunder von Bern", nur als Musikvideos, mit Musicalsängern." .... und alle so hach.

Produziert hatte das ganze die DEF Media und Regie führte natürlich der zauberhafte
Pepe Pippig. Ansonsten waren wir wieder ein altbewährtes Team mit Alexander Palm an der Kamera und Hans Werner Huhnke als Oberbeleuchter. Danke, dass ihr meine Sets wirklich so wundervoll in Szene gesetzt habt. Die tolle Lena Wolf machte wieder Kostüm, Doro Wiedermann Maske und Armella Bruckböck Regieassistenz, wir Mädels. 
Der gesamte Dreh hieß für die Ausstattung: Ruhrpott, 1954, in Berlin finden. Mit der Hilfe von Locationnetworx, meiner eigenen Motivdatenbank und dem Glück, was man so braucht, fanden wir dann auch wirklich passende Motive und es entstanden drei tolle Musikvideos, die auch die Grundlage für die TV-Werbung liefern.
Gedreht haben wir unter anderem, in Schöneweide, bei den Dampflokfreunden, die uns wirklich in jeglicher Hinsicht toll unterstützt haben. Ursprünglich waren nur die Zugszenen und der Bahnhof dort geplant, aber dann fanden wir auf dem Gelände auch die Grundlagen für unsere Wohnszenen. Mein Szenenbildherz war glücklich.
Die Jungs der Tauchmann-Baubühne machten wieder den Bau und wir konnten einrichten, von 0 auf 100, wie man es liebt. Das Auto kam natürlich von Moviecars, jegliches SFX von Roland Tropp, mit dem ich ja auch immer wieder gerne zusammenarbeite, Profi pur. 


ROCK'N ROLL REBEL/ ICH WILL DOCH NUR LEBEN