01.11.14

Faul - Something New

Produktion: Mutter & Vater
Regie: André Maat
Licht: Mario Krause
Making Of: Chris Heidrich

Tolles Team, sehr angenehme und schöne Zusammenarbeit mit André Maat, ein erneutes Vergnügen mit Phillip und wirklich sehr nett Mario und Larissa kennenzulernen. Mit diesem Team hält mal auch einen nicht enden wollenden Drehtag aus. 



und hier noch unsere Making of

faul making of 1080p from ChrisHeidrich on Vimeo.

19.10.14

Netflix - German Launch

Meine erste Zusammenarbeit mit Benedikt Lange, als Production Designer. Eigentlich wollte ich das nie wieder tun, für oder mit einem anderen Szenenbildner zu arbeiten, aber das Projekt gab genügend Spielraum, um mich als Ausstatterin voll einbringen zu können, es war eine wirklich tolle Zusammenarbeit. Ausführende Produktion war Cobblestone, Regie machte das schwedische Doppel: Jesper Ericstam & Jesper Ohlsson und ihre Idee der Scetchfilme, die wir im Vorfeld, an zwei Tagen, drehten, war wirklich grandios und hat auch super Spaß gemacht. DoP war Henrik Stenberg, Kostüm wieder die tolle Heike Fademrecht und Maske die zauberhafte Nadin Wagner.

24.08.14

Wernher von Braun - Das düstere Geheimnis des Raketenmanns (GMD 2014)

Meinen allgemeinen Blogeintrag zu den Dreharbeiten der Geschichte Mitteldeutschlands 2014 findet ihr hier.

Wir drehten 30er, 40er und 60er Jahre... New Orleans und Washington. Wir zauberten Wohnzimmer in Foyers und einen Tresor in eine Küchentür. Die Motivsuche war spannend, die Requisitensuche auch. Amerikanische Telefone und zeitgemäße Schreibmaschinen etc. Eine wahre Dokumentenschlacht, die nach Originalvorlagen angefertigt wurden. Wir tauchten ein in die Manipulation von Dokumenten, wahre Geschichten... unfassbar.


Gustav Adolf II. und das Massaker von Magdeburg

Meinen allgemeinen Blogeintrag zu den Dreharbeiten der Geschichte Mitteldeutschlands 2014 findet ihr hier.

Der 30jährige Krieg, 17.Jahrhundert, viele Tote, Waffen, Geweihe, Schriften... eine komplizierte Motivsuche bei der wir zum Schluss im Schloss von Altenburg und in Zeitz und Umgebung drehten. Der wundervolle Dr.Heinrich Löhr war, wie schon bei der Völkerschlacht, unser Fachberater... und wir machten was mit Blut und echten toten Tieren. Ich musste eine gesamte Waffenkammer einrichten.. wir hatten gehofft etwas originales in Mitteldeutschland zu finden, aber wie das immer so ist... nix ist wirklich filmtauglich. Ähnlich war es mit Zelten... also wurde gebaut, gefärbt und ein wirklich großes Danke an meine Baubühne. Regiewunsch: Inside einer Sanduhr.... sehr tricky. Wir kamen auf die Idee eine Sanduhr mit Weinballons zu bauen... aber jeder Glaser lehnte das Abschneiden des Bodens ab, mit der Begründung "das geht nicht, das bricht." ... irgendwann fand ich einen mutigen Glaser, der es schaffte und war glücklich.
Die Folge wird heute Abend ausgestrahlt und ich bin wirklich sehr gespannt.

©Andreas Lander /mdr 

Canaletto - Der Maler hinter dem Dresden- Mythos (GMD 2014)

Meinen allgemeinen Blogeintrag zu den Dreharbeiten der Geschichte Mitteldeutschlands 2014 findet ihr hier.

Die Canaletto-Folge ließ uns in 18. Jahrhundert eintauchen. Regie führte Gabriele Rose und wir drehten in Altenburg, Sachsen. Ein schöner Einstieg in die Dreharbeiten der GMD 2014. Felix Scholz malte uns alle Canaletto und Hagedorn-Skizzen, eine langjährige Zusammenarbeit, die mal wieder aufegfrischt wurde. Ich saß im Hotelzimmer und kreierte Leckereien der damaligen Zeit, nach Absprache mit einem lieben Freund, der mir als Fachberater diente. Eine reich verzierte Dose, war das Hauptrequisit... und natürlich war das was wir suchten, nirgendwo zu finden... also fing ich an zu basteln.

©Andreas Lander /mdr 
©Andreas Lander /mdr 
©Andreas Lander /mdr